Linearschwingsiebe

Linearschwingsiebe werden wegen Ihrer robusten und stabilen Konstruktion für höchste Ansprüche in nahezu allen Industriezweigen eingesetzt.

Die Linearschwingsiebe eignen sich wegen  ihrer größtmöglichen Siebflächen und dementsprechend extrem hohen Leistungen  besonders zur Klassierung schüttfähiger Materialien wie z. B. Erz, Kohle, Sinter, Pellets, Sand, Gestein, uvm.

Hierbei werden unterschiedliche Körnungen oder Korngrößen durch den Einsatz von verschiedenen Siebbelägen voneinander getrennt. Die Einsatz- und Anpassungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Für jeden einzelnen Fall finden wir für Sie die optimalste Lösung durch bereits 50 Jahre bestehendes und gelebtes Know-How in der Siebtechnik.

Die Ausläufe sind so angeordnet, dass die verschiedenen Körnungen und Größen in entsprechende Schurren entleert werden.

Spezielle Abdeckhauben mit Abdichtung zur Maschine ermöglichen eine staubfreie Umgebung.


Eindecker-Linearschwingsieb

Unterschiedliche Materialien werden in zwei Größen klassiert.

Diese Hochleistungs-Schwingsiebe zeichnen sich durch ihre Siebeffiziens und die schnelle Absiebung der Feinanteile aus. Dabei können Dimensionen, an ihre Anforderungen und Leistung angepasst, individuell angeboten werden.

Wir finden mit Ihnen die effizienteste Lösung.


Doppeldecker-Linearschwingsiebe

Unterschiedliche Materialien werden auf verschiedenen Siebbelägen (Oberdeck und Unterdeck) in mehrere Größen klassiert.

Sonderformen der Linearschwingsiebe wie Entwässerungssiebe oder Bananensiebe sind ebenfalls in Doppeldeckbauform erhältlich.


Heißsiebe

Aufgrund hitzebeständiger Werkstoffe und einem sehr robusten Siebbelag mit Spezial-Heißgut-Befestigung kann auch Heißschüttgut (Sinter) bis zu 900°C gesiebt werden.


Entwässerungssiebe

Diese werden zum Waschen, Entwässern, Vorklassieren, Nasssieben und Absieben von Fremdkörpern eingesetzt.

Bei diesem Typ von Schwingsieb können auch staubende Schüttgüter umgebungsschonend klassiert werden.


Bananensiebe

Das Bananensieb erhielt seinen Namen durch seine obstähnliche Form.

Diese Sonderform des Linearschwingsiebs ist für nahezu jeden Anwendungsfall einsetzbar, sei es Waschen, Entwässern, Nasssieben, Aussieben von Feinanteilen oder Klassieren.

Durch die bananenähnliche Form und die damit schräg angeordneten Siebbeläge können größte Mengen Siebgut mit hohem Feinanteil schnellstmöglich gesiebt werden. Der dabei entstehende Effekt wird als Dünnschicht-Siebverfahren genutzt und bringt bessere Siebergebnisse.

Diese Bauart des Linearschwingsiebs ist die Antwort auf die Herausforderung von extrem hoher Siebleistung und optimaler Siebreinheit.