Wuchtförderer

Wuchtförderer werden dort eingesetzt, wo geringe Bauhöhen und längere Transportwege - als mit herkömmlichen Schwingrinnen möglich wären - benötigt werden.


Sie eignen sich auch sehr gut als Lese- bzw. Sortierrinne.
Sie bestehen am wesentlichen aus dem Oberteil (Trog) und dem Unterteil (Gegenrahmen), die nur über Druck und Lenkerfedern miteinander verbunden sind.


Die zwischen den beiden Teilen platzierte Antriebseinheit bringt über eine rotierende Exzenterwelle das Oberteil zum Schwingen, wodurch das Fördergut auf dem Oberteil transportiert wird.


Das ebenfalls auf Druckfedern gelagerte Unterteil nimmt die entstehenden Schwingungen auf und verhindert die Weitergabe in den Boden bzw. die Tragkonstruktion.